Stellungnahme zu TV-Berichten (NDR und ARD)

Donnerstag, 13. Januar 2022

Mit großer Verwunderung haben wir die im NDR (Schleswig-Holstein Magazin am 3. Januar) und ARD (Morgenmagazin am 7. Januar) ausgestrahlten Beiträge rund um das Thema Gruppen in der Tiermedizin zur Kenntnis genommen. Aufgrund falscher Mutmaßungen und faktenfreien Behauptungen der Interviewten möchten wir dazu kurz Stellung beziehen.

Es macht uns sehr betroffen, dass unseren Mitarbeiter*innen aufgrund der Zugehörigkeit zu IVC Evidensia unterstellt wird, dass bei diagnostischen und therapeutischen Entscheidungen nicht das Tierwohl im Fokus steht. Das impliziert, dass wir als Gruppe und damit unsere Angestellten gegen ihre Berufung und letztlich die Berufsordnung verstoßen.

Ein Grundsatz von IVC Evidensia ist, dass unsere Praxen und Kliniken grundsätzlich durch Tierärzt*innen geführt werden. Nicht aufgrund von Vorgaben, sondern aus Überzeugung. Denn nur diese können mit ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung entscheiden, was in der jeweiligen Situation bzw. Behandlung das Beste für ein Tier ist. Unsere Gruppe, unter anderem durch unser mit erfahrenen Tierärzt*innen besetztes Clinical Advisory Board sowie unseren tiermedizinischen Direktor, Prof. Dr. Reto Neiger, steht jeder Mitarbeiterin/jedem Mitarbeiter jederzeit bei Fragen unterstützend zur Seite. Die finale Entscheidung über eine Behandlung treffen bei IVC Evidensia immer die Tierärzt*innen vor Ort in Rücksprache mit dem Tierbesitzer.

Das Gleiche gilt neben der Freiheit bei der tiermedizinischen Behandlung auch bei Futterempfehlungen. Es stimmt, dass Nestle Purina Anteilseigner der Gruppe ist. Anders als im Bericht dargestellt, handelt es sich nur um eine Minderheitsbeteiligung. Die Mehrheit hält seit Jahren die schwedische Investmentgesellschaft EQT. Daneben gibt es weitere Anteilseigner wie z.B. Silver Lake mit weitreichender Expertise im Bereich Digitalisierung und Technologie. Wir können damit als Gruppe auf mehrere, langfristig denkende Partner bauen, die uns mit Investitionen und ihren Erfahrungen bei der weiteren Modernisierung unserer Gruppe und der Tiermedizin zur Seite stehen. Unter anderem dadurch leisten wir einen Beitrag, die tiermedizinische Versorgung für Tiere insgesamt, gerade in Zeiten akuten Fachkräftemangels, aufrecht zu erhalten und kontinuierlich zu verbessern.

Wir danken all unseren Mitarbeiter*innen für ihre täglich geleistete Arbeit. Gerade unter den seit einiger Zeit durch Corona erschwerten Rahmenbedingungen ist ihr Einsatz für das Tierwohl vorbildlich. 

Herzliche Grüße und bleiben Sie alle gesund!
Ihr IVC Evidensia Team.